Bildungssystem

Ich bin an anderer Stelle bereits ausführlich darauf eingegangen, inwieweit das gegenwärtig etablierte Bildungssystem der Natur des Menschen und den Bedürfnissen der menschlichen Seele geradezu diametral zuwiderläuft.

Dieses Bildungssystem ist eine der Hauptursachen für die Entstehung psychischer Probleme wie ADS, ADHS, Sucht und Depression bei Kindern.

Trotzdem können sich die Eltern betroffener Kinder nicht darauf zurückziehen, dass sie nichts machen können, da sie alleine wohl kaum das Bildungssystem ändern können. Die individuelle Förderung von Kindern und die Entdeckung ihrer Talente ist in allererster Linie Teil von elterlicher Verantwortung und Fürsorge.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf einen weiteren interessanten Punkt hinweisen:

Ein Kind, das in seiner "Freizeit" außerhalb von Schule und Kindergarten individuell gefördert und gefordert wird, wird auch die schulischen Anforderungen besser meistern und schulischen Frust wegstecken.

Ein Kind, das in seiner Freizeit ein bestimmtes Maß an Zufriedenheit und Erfüllung erlangt, kann von diesem Bonus zehren, wenn es dann in der Schule gezwungen wird Anforderungen zu erfüllen, die ihm eigentlich nicht liegen.

Die konsequente Förderung des Kindes außerhalb der Schule durch die Eltern wird in den weitaus meisten Fällen ausreichen, um die ADS/ADHS-Symptome verschwinden zu lassen.

Das ist natürlich kein Plädoyer für die Beibehaltung des gegenwärtigen Bildungssystems. Ich wollte damit lediglich sagen, dass man jederzeit sehr viel für die Förderung eines Kindes tun kann unabhängig davon, wie sich das Bildungssystem weiterentwickelt oder auch nicht entwickelt.

Und auch was Schulen betrifft, existieren große individuelle Unterschiede, da es immer wieder Lehrer gibt, die die wahren Entwicklungsbedürfnisse von Kindern erkennen, auch wenn das System als solches das nicht unbedingt unterstützt.

nächstes Kapitel: Falsche Erwartungen (Gesellschaftliche Aspekte)
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten:
Stichworte:
Zufriedenheit
Lehrer
Bildungssystem
Freizeit
Kinder