Wichtiger Hinweis!

Die Aussage "Medikamente sind keine Lösung" richtet sich vor allem an Eltern, deren Kinder Symptome von ADS / ADHS zu zeigen beginnen und wo aber noch eine Wahl besteht, den Weg der Medizin zu beschreiten oder das Kind in seinen Talenten und Interessen zu fördern.

Wenn ein Kind aber bereits über lange Zeiträume hohe Dosen von Medikamenten erhalten hat, besteht diese Wahlmöglichkeit zunächst nicht mehr.

Die Medikamente können dann nicht mehr einfach so auf einen Schlag abgesetzt werden.

Was hier geschrieben wurde, gilt auch für diese Kinder, aber der Weg aus den Medikamenten heraus, ist dann ein möglicherweise langer, behutsamer Prozess, in dem die Medikamente in kleinen sorgfältig beobachteten Schritten reduziert werden, während man dem Kind zunehmend Aktivitäten anbietet und ermöglicht, die es liebt.

Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten: